Ausbildung als Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Wir suchen zum 01.08.2021 einen Azubi (m/w/d) für unser Office in Saarbrücken. 

Die KVA+ ist ein junges und dynamisches Start-up in Saarbrücken, das sich darauf spezialisiert hat, den Abrechnungsprozess für Privatversicherte und Beihilfeberechtigte zu vereinfachen und den betroffenen Personen eine Menge zeitintensive Arbeit abzunehmen. Wir arbeiten mit neuester digitaler Technik und bieten unseren Kunden einen digitalen und persönlichen Service. 

In deinem Ausbildungsplan ist vorgesehen, dass du verschiedene Fachbereiche durchläufst und dadurch Einblicke in unser gesamtes Tagesgeschäft bekommst. Die einzelnen Meilensteine werden uns gemeinsam dabei helfen, deine persönlichen Stärken zu finden, sodass wir dich gezielt auf ein Fachgebiet vorbereiten können. Nach einer umfangreichen Einarbeitung wirst du eigenverantwortliche Aufgaben übernehmen, sodass du dein organisatorisches Geschick unter Beweis stellen kannst. 

Das lernst Du bei uns:

Abrechnungsleistung, Backoffice/Verwaltung, Prozessmanagement und Marketing- und Medienkommunikation.

Das bieten wir Dir:

  • ein freundliches und dynamisches Team
  • eine moderne Arbeitsumgebung
  • ein vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
  • Übernahmechancen 

Das bringst Du mit:

  • Erfolgreicher mittlere Bildungsabschluss oder höhere Qualifikation
  • Interesse und Freude am Organisieren
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • Gutes schriftliches und sprachliches Ausdrucksvermögen

Konnten wir dein Interesse wecken?

Bitte sende uns ein aussagekräftiges Motivationsschreiben, in dem du uns erzählst warum du gerne bei uns arbeiten möchtest, sowie deinen Lebenslauf und Zeugnisse an:

n.fischer@kva-plus.de

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. 

KVA+ Team

Wir fördern aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.